Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Sonntag, 5. Februar 2023
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 4

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    398
    Gestern:
    1.475
    Gesamt:
    20.455.979
  • Benutzer & Gäste
    4631 Benutzer registriert, davon online: 181 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
75427 Beiträge & 5105 Themen in 29 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 05.02.2023 - 02:39.
  Login speichern
Forenübersicht » Pfadfinder - Forum » Fahrt, Lager und sonstige Treffen » UMK- Jahrestreffen nun doch auf Burg Balduinstein

vorheriges Thema   nächstes Thema  
52 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (4): (1) 2 3 weiter >
Autor
Beitrag
Gast Fröschel  
UMK- Jahrestreffen nun doch auf Burg Balduinstein
Gast
Hallo!
Ich entnehme der soeben eingetroffenen Einladung zum UMK- Jahrestreffen, dass dieses Treffen TROTZ der Ereignisse der letzten Zeit und trotz der laufenden Gerichtsprozesse und Ermittlungsverfahren wegen sexuellen Missbrauchs auf Burg Balduinstein stattfinden wird.
Ich erkläre hierzu als "Mitglied der ersten Stunde" und ehemaliger Sprecher dieses Kreises:
Ich werde an diesem Treffen wegen des Veranstaltungsortes, der in meinen Augen in völlig unsensibler und unverantwortlicher Weise gewählt wurde, NICHT teilnehmen.
Es ist jedermanns freie Entscheidung, ob er trotz der Wahl dieses Veranstaltungsortes dort teilnimmt oder nicht, erachte es aber als mein Recht und meine Pflicht, alle dazu aufzurufen, sich Gedanken darüber zu machen, ob sie angesichts der bestehenden Tatsachen und der Geschehnisse nicht lieber auf eine Teilnahme verzichten sollten, um den Sprecherkreis zum Umdenken zu bewegen.

Mit besorgtem Gut Pfad:

Fröschel



Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Fröschel am 24.02.2014 - 14:53.
Beitrag vom 24.02.2014 - 14:20
Diesen Beitrag melden   zum Anfang der Seite
frank Diener ist offline frank Diener  
UMK
597 Beiträge
frank Diener`s alternatives Ego
@ Fröschel : gefällt mir !!!klatschend klatschend



Morgen ist Heute schon Gestern

http://www.lilienwald.de/
Beitrag vom 24.02.2014 - 16:47
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von frank Diener suchen frank Diener`s Profil ansehen frank Diener eine E-Mail senden frank Diener eine private Nachricht senden frank Diener zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
upsi ist offline upsi  
2014 Beiträge
upsi`s alternatives Ego
Finde ich gut, Fröschel! Also, dein Statement...



"Wenn ich auch nur eine einzige düstere Kindheit erhellen konnte, bin ich zufrieden."
Astrid Lindgren
Beitrag vom 24.02.2014 - 18:10
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von upsi suchen upsi`s Profil ansehen upsi eine E-Mail senden upsi eine private Nachricht senden upsi`s Homepage besuchen upsi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Gast Fröschel  
Gast
Ich kann dem Sprecherkreis des UMK nur raten, das Treffen woanders durchzuführen. Wir hatten das Treffen früher mal im Lilienwald. Das war ne schöne Sache. Warum nicht da?
Beitrag vom 25.02.2014 - 11:55
Diesen Beitrag melden   zum Anfang der Seite
Michael ist offline Michael  
Moderator
1322 Beiträge
Es gibt auch noch andere Gruppierungen (weder Pfadfinder noch Bündische), die dort ein Wochenende verbringen wollen.

Dort hatte ich die Thematik angesprochen und der Konsenz war, dass die Mauern nicht für das können, was dort passiert ist. verwirrt



Wenn du gelernt hast, daß man mit Ochsen nicht kommunizieren kann, läßt du es bleiben und lebst viel entspannter (Zitat Namargon Tree)
Beitrag vom 27.02.2014 - 11:14
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Michael suchen Michael`s Profil ansehen Michael eine E-Mail senden Michael eine private Nachricht senden Michael`s Homepage besuchen Michael zu Ihren Freunden hinzufügen Michael auf ICQ.com zum Anfang der Seite
sadarji ist offline sadarji  
Administrator
4028 Beiträge
sadarji`s alternatives Ego
Im Prinzip hat er auch Recht, die Burg selbst kann ja auch nichts dafür.

Aber vorausgesetzt es stimmt und die beschuldigte(n) Person(en) würden weiterhin dort wohnen oder ein und aus gehen, d.h. die Täter und vermutlich auch Mitwisser sind weiterhin an dem Ort anzutreffen, dann ist das schon ziemlich Instinktlos. Selbst wenn bis zur Verurteilung die Unschuldsvermutung gelten muss, ist es für Gruppen mit Kindern einfach eine Zumutung, wenn sie mit solchen Leuten den selben Ort teilen. Es weckt irgendwie den Anschein von Normalität und als ob das toleriert werden könnte und das alles nicht so schlimm sei. Also ich könnte als verantwortungsvoller Gruppenleiter mit Kindern dort nicht mehr vorbehaltlos hin fahren.



Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum.
>>Neuer Spendenaufruf für das neue Haus am Hohe...rähen<<

Ich werfe in schwarz Nebelkerzen und moderiere in rot
Viatores sumus quod Patres nostres margine viae sepulti sunt.
Beitrag vom 27.02.2014 - 11:41
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von sadarji suchen sadarji`s Profil ansehen sadarji eine E-Mail senden sadarji eine private Nachricht senden sadarji`s Homepage besuchen sadarji zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Gast Fröschel  
Gast
Wie dem auch sei: man hat mir -wieder einmal- mitgeteilt, dass ich mangels Entscheidungskompetenz in Sachen "UMK" kein Recht auf diese Meinung habe, zumal ich seit 2007 nicht mehr auf dem Jahrestreffen erschienen sei. Man entschuldigte aber gleichzeitig die Wahl des Ortes damit, man habe schließlich in der Tagesordnung den Punkt "Sexuelle Gewalt in Jugendgruppen" verankert.
Es wird alles bleiben, wie es ist. Man wird das Treffen dort abhalten, alles wird eitel Sonnenschein sein, keiner wird auch nur für eine Minute nachdenken, man will sich ja schließlich das schöne Treffen nicht kaputt machen lassen, schon gar nicht von so einem alten Has-Been wie mir. Und wenn es in den Reihen der Burgbewohner zu weiteren Urteilen kommt, wird man sagen: "Das haben wir nicht gewusst." Alle werden dann betroffen schauen und 2015 erneut ein schönes Jahrestreffen auf Balduinstein durchführen, selbst wenn sich an der Zusammensetzung der Bewohner nichts geändert haben sollte.
Das ist es, was ich erwarte. Es wäre schön, wenn ich diesbezüglich widerlegt würde.

And what rough beast, its hour come round at last,
Slouches towards Bethlehem to be born?



Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Fröschel am 27.02.2014 - 14:36.
Beitrag vom 27.02.2014 - 12:33
Diesen Beitrag melden   zum Anfang der Seite
Pimpf ist offline Pimpf  
99 Beiträge
Nun es liegt jedem frei selbst zu entscheiden wie er damit verfährt, doch möchte ich euch zu bedenken geben, dass ihr, die veranstalter und die stammes- /gruppenführer, die ihr mit pimpfen an solch einen "belasteten" ort fahrt die verantwortung für eure schützlinge tragt.
klar ist die burg schön, klar kann die burg nichts dafür was auf ihr geschehen ist. Doch die leute die dort wohnen, die die burg ihr "eigen" nennen, die dort ein und aus gehen sind das problem . zumindest die die angeklagt sind.
auch wenn nur verdächtigungen da wären; nach dem prozeß in saarbrücken ist erstmal klärung und distanz angesagt und diese findet von seite der burgverantwortlichen nicht statt. Ich weis auch das zumindest der burgvogt jedm gerne erzählt das stimme alles garnicht, er sei nicht davon betroffen, es wären andere gewesen und er hätte nichts davon gewußt,..... hierzu verweise ich auf den artikel in der taz "sie nannten es geheimbund" hier beschreibt eines der opfer (bzw die schilderung eines opfers durch schlumpf weitergeben) ein ereigniss in griechenland. wer etwas nachfragen will kann ja für sich selbst rausfinden wer dort geburstag hatte. und wo diese person zur zeit lebt und welche funktion sie für die burg balduinstein hat!!! (geburstage konnte man mal auf der homepage der burg nachlesen, wenn das geburtstagskind entweder groß dort feierte oder nen besonderen bezug zu burg hatte.)
und um nochmal zurückzukommen ihr tragt die verantwortung für eure schützlinge. ihr müsst rechenschaft ablegen, denen die euch vertrauen (pimpfe, Eltern,......Freunden).
geht ihr nun dort hin kann es den anschein erwecken ihr toleriertet die täter (ihr seid zwar die gäste dort nicht sie und so werdet ihr eher toleriert, aber das wird nicht gezählt nicht verstanden), ihr glaubtet nicht an die aussagen der opfer, ihr unterstüztet die täter und deren "freunde a.f." und deren propaganda, die alles als lüge bezeichnet bzw den sexuellen kontakt der stattgefunden hat als normal preist. wenn ihr euch also diesen missverständnissen/ falscheinschätzungen nicht aussetzen wollt solltet ihr eure vorgehen überdenken.
und ein ganz ander aspekt hier noch (komme grad daruf weil ich das letztens in einem gespräch gesagt bekommen habe), wenn irgendetwas geschieht (wir hoffen das nicht) seid ihr mitverantwortlich, denn man kann nicht 100% seine pimpfe beschützen, man kann nicht alle eventualitäten vorher sehen, man kann nicht immer vorort sein -überall/ zu jeder sekunde!!! wenn ihr in solch eine bestenfalls unsichere gegend /situation geht müsst ihr der situation auch bewußt werden. das risiko abwägen. man darf nicht naiv an das thema ran gehen. alle zugänglichen informationen versuchen einzusehen und dann entscheiden. nur dann auch verantwortung tragen und nicht auf andere verweisen.

ich selbst hätte dieses mal einen anderen ort gewählt, nicht weil ich mich gegen die täter stelle, sondern um die für die ich verantwortung trage nicht in schwierige diskusionen, situationen oder gewissenskonflikte zu bringen. und nebenbei gibt es personen die zwar zum UMK eingeladen sind aber wohl sofort der burg verwiesen werden durch burgvogt/hausherren da sie offen gegen die Täter und deren (gewalt androhnden) freundeskreis stehen.


gruß pimpf


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Pimpf am 27.02.2014 - 23:07.
Beitrag vom 27.02.2014 - 13:07
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Pimpf suchen Pimpf`s Profil ansehen Pimpf eine private Nachricht senden Pimpf zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Andir ist offline Andir  
RE:
Moderator
3535 Beiträge
Andir`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Pimpf

ich selbst hätte dieses mal einen anderen ort gewählt, nicht weil ich mich gegen die täter stellen. Sondern um die für die ich verantwortung trage nicht in schwierige diskusionen, situationen oder gewissenskonflikte zu bringen.

Äh... hä?? Würdest du mir das bitte einmal erklären? Du stellst dich nicht gegen die Täter? Und warum bitte nicht?



" 'Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?'
'Das hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest', sagte die Katze."

(Lewis Carroll: Alice im Wunderland)

- Ich diskutiere in Schwarz und moderiere in Blau.
Beitrag vom 27.02.2014 - 16:13
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Andir suchen Andir`s Profil ansehen Andir eine private Nachricht senden Andir`s Homepage besuchen Andir zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Gast Fröschel  
RE: RE:
Gast
Zitat
Original geschrieben von Andir

Zitat
Original geschrieben von Pimpf

ich selbst hätte dieses mal einen anderen ort gewählt, nicht weil ich mich gegen die täter stellen. Sondern um die für die ich verantwortung trage nicht in schwierige diskusionen, situationen oder gewissenskonflikte zu bringen.

Äh... hä?? Würdest du mir das bitte einmal erklären? Du stellst dich nicht gegen die Täter? Und warum bitte nicht?




Eine etwas holperige Ausdrucksweise. Aber ich denke, er meint: "...nicht in erster Linie, um gegen die Täter zu protestieren, sondern um diejenigen zu schützen, für die ich Verantwortung trage." Richtig, Pimpf? lachend
Beitrag vom 27.02.2014 - 16:29
Diesen Beitrag melden   zum Anfang der Seite
Pimpf ist offline Pimpf  
RE: RE: RE:
99 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Fröschel

Zitat
Original geschrieben von Andir

Zitat
Original geschrieben von Pimpf

ich selbst hätte dieses mal einen anderen ort gewählt, nicht weil ich mich gegen die täter stellen. Sondern um die für die ich verantwortung trage nicht in schwierige diskusionen, situationen oder gewissenskonflikte zu bringen.

Äh... hä?? Würdest du mir das bitte einmal erklären? Du stellst dich nicht gegen die Täter? Und warum bitte nicht?




Eine etwas holperige Ausdrucksweise. Aber ich denke, er meint: "...nicht in erster Linie, um gegen die Täter zu protestieren, sondern um diejenigen zu schützen, für die ich Verantwortung trage." Richtig, Pimpf? lachend



du triffst es genau. fröschel

wenn ich solch eine entscheidung treffen würde und mich gegen so einen "heißen" ort entscheiden würde, würde man diese entscheidung darauf erklären, dass ich sowieso auf der gegenseite/ gegen die burgbewohnern stehe. aber das wäre mir zweitranig, denn der schutz meiner mir anvertrauten geht über persönliche einstellungen. deswegen über nehme ich ja auch verantwortung. weil ich zum wohl der meinen entscheiden will und nicht nach dem was mir gefällt oder wie ich mich bewundern lassen kann.



Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Pimpf am 27.02.2014 - 23:04.
Beitrag vom 27.02.2014 - 20:38
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Pimpf suchen Pimpf`s Profil ansehen Pimpf eine private Nachricht senden Pimpf zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Michael Pfeifer ist offline Michael Pfeifer  
4 Beiträge
Hallo Zusammen,
Ich lese hier schon seit längerem mit und habe eine Frage:

Bis 2012 war ich mit meiner Sippe regelmäßig ( ca. 1-2 mal im Jahr) auf der Burg zu Gast.
Des öfteren wurde hier von "den Burgbewohnern" berichtet. So viel ich jedoch weiss wohnte dort nur der Burgvoigt selbst auf einem privaten Teil der Burg. Mit Ausnahme des jeweiligen Zivis, der im Gästehaus sein Zimmer hatte habe ich nie was von weiteren Burgbewohnern mit bekommen. An den Wochenenden an denen wir dort waren war auf der Burg auch eher tote Hose, mit Ausnahme von privatgästen des Burgvoigts.
Hat sich das geändert? Gibt es nun also mehrere Leute die fest auf der Burg wohnen?

HgP,

Micha!
Beitrag vom 27.02.2014 - 22:26
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Michael Pfeifer suchen Michael Pfeifer`s Profil ansehen Michael Pfeifer eine E-Mail senden Michael Pfeifer eine private Nachricht senden Michael Pfeifer zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Pimpf ist offline Pimpf  
RE:
99 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Micha P.

Hallo Zusammen,
Ich lese hier schon seit längerem mit und habe eine Frage:

Bis 2012 war ich mit meiner Sippe regelmäßig ( ca. 1-2 mal im Jahr) auf der Burg zu Gast.
Des öfteren wurde hier von "den Burgbewohnern" berichtet. So viel ich jedoch weiss wohnte dort nur der Burgvoigt selbst auf einem privaten Teil der Burg. Mit Ausnahme des jeweiligen Zivis, der im Gästehaus sein Zimmer hatte habe ich nie was von weiteren Burgbewohnern mit bekommen. An den Wochenenden an denen wir dort waren war auf der Burg auch eher tote Hose, mit Ausnahme von privatgästen des Burgvoigts.
Hat sich das geändert? Gibt es nun also mehrere Leute die fest auf der Burg wohnen?

HgP,

Micha!



es gibt mehrere räume die privat sind. z.b der obere bereich. diese sind gehören zum größten teil den gründern der burg. diese konnten/ können zwar auch mal mit gästen belegt werden, doch stehen sie eigentlich den jeweiligen personen zu. und mit burgbewohnern sind z.b. burgvogt oder diese herren (frauen gibt es nicht, die ein eigenen raum haben) mit bezeichnet. wobei nicht alle davon angezeigt sind oder unterverdacht stehen. aber kurz zum privaten teil. die wohnung die der burgvogt bewohnt ist nicht sein eigentum. auch diese gehört zur burg bzw. zum bildungswerk. und soviel ich weis darf man dort auch nur wohnen wenn man dem verein angehört (was auch logisch erscheint). und einige der privatgäste des vogts sind ja fast jedes wocheende da oder auch während den wochen.
Beitrag vom 27.02.2014 - 23:03
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Pimpf suchen Pimpf`s Profil ansehen Pimpf eine private Nachricht senden Pimpf zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Schorsch ist offline Schorsch  
41 Beiträge
Schorsch`s alternatives Ego
Servus Fröschel und alle mitdiskutierende,

mit großem Verwundern habe ich die "aktuellen" Vorkommnisse - gemeint sind die der letzten Jahre - rund um die Burg Balduinstein verfolgt. Wenn von der Burg "Knallduinstein" oder so ähnlich die Rede war, so habe ich das immer auf die Vergangenheit bezogen verstanden. Dass nun auch von Burgbewohnern die Rede ist, hat mich in der Tat überrascht.

Mir in diesem Zusammenhang Naivität vorzuwerfen, ist gerechtfertigt.
Mir Ignoranz, Dummheit, Leichtfertigkeit und Instinktlosigkeit zu unterstellen, empfinde ich als eine Unverschämtheit. Diese würde ich mir auch von so manchen noch gefallen lassen, weil ich deren Meinung sehr zu schätzen weiß - aber eben nicht von allen!
Mir Vorsatz oder dergleichen zu unterstellen würde mich tief kränken, weil es nicht zuträfe.

Auch wenn es für Dich, Fröschel, nicht den Eindruck macht: Die Burg Balduinstein steht aufgrund der letzten Entwicklung durchaus zur Disposition nachdem dem Täterkreis mit aller Wahrscheinlichkeit nicht nur "Gäste" zuzurechnen sind! Täusche Dich nicht, das wird mit Sicherheit "das" Thema des diesjährigen Treffens sein.

Gehe auch davon aus, dass sich der UMK in den letzten Jahren stark gewandelt hat. Es ist hat nicht mehr der "eine" Chef das sagen. Und es sind auch nicht die zwei Leute "vorndran": Der eine, der die "gute Seele" war, der die Leute zusammenbringt und der andere, der eher polarisiert hat ... Der Charakter des UMKs hat sich über die Jahrzehnte gewandelt hin zu einem Freundeskreis rund um die Mitglieder der beteiligten Stämme vom Main und aus dem Rheinland. Da sind Leute am "Ruder", die sich weder für die DPSG-Geschichte und die Auseinandersetzungen der 80-Jahre interessieren, noch für die sogenannte "bündische" Szenenhopperei und ähnliches. In diesem jetzigen UMK geht der Trend hin zu "praktischen" Workshops.

Die Mehrzahl hatte sich auch nicht sonderlich für die Vorfälle auf dieser Burg interessiert. Da das Thema jetzt auf der Tagesordnung des Jahrestreffen steht, wird erst jetzt an die Diskussion angeknüpft und die Meinungsbildung nachvollzogen werden, was hier im Pfadfindertreffpunkt längst gelaufen ist. Alles andere würde mich überraschen!

Wenn Du als ehemaliger Sprecher immer wieder das Wort erhebst, dann hinterlässt es bei mir immer wieder den Eindruck, Du wärst da immer noch aktiv. Korrigiere mich, wenn ich falsch liege: Das letzte Mal, als ich Dich beim UMK gesehen hatte, das war doch 2001, oder?

Fröschel, Du hattest die Frage nach einem alternativen Tagungsort Lilienwald in Petterweil gestellt:
Zunächst der Grund, warum wir überhaupt eine Alternative zur Burg Balduinstein gesucht hatten? Der große Saal stand wegen Sanierungsarbeiten nicht mehr zur Verfügung und so war das Treffen mit mehr als 75 Leuten auf der Burg nicht mehr zu realisieren.
Warum wir nicht im Lilienwald in Petterweil (?) geblieben sind?
U.a. auch deswegen, weil viele Alt-UMK'ler sich für die Burg Balduinstein ausgesprochen hatten. Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, so warst auch Du unter denen, die sich für die Burg Balduinstein ausgesprochen hatten. Damals eine überwälltigende Mehrheit. An dieses Votum habe ich mich als Sprecher stets gebunden gefühlt.

Der O-Ton von damals liegt mir noch in den Ohren: Die Burg ist halt die Burg. Das ist der Ort an dem auch 120 Stämme der DPSG damals zusammengekommen waren ... Ich weiß, das ist alles Schnee von gestern - der allerdings langsamer schmilzt als die Gletscher in den Alpen.

Das Thema "Sexuelle Übergriffe und sexuelle Gewalt" ist nicht neu auf der Tagesordnung, sondern ist die Fortsetzung eines Vortrages der - wenn ich mich richtig entsinne - bereits vor 2 Jahren stattgefunden hatte. Bereits bei der letztjährigen Nachbesprechung wurde angeregt, dass das weiterhin Thema sein sollte.

(M)Ein Wort zuletzt an diejeningen, die für die Burg Verantwortung tragen. Ich (!) kann mir gut vorstellen, dass es irgendwann auf der Seite des UMK heissen wird: "Mehr als 30 Jahrestreffen haben auf der Jugendburg Balduinstein stattgefunden. Der Anspruch des Trägervereins der Jugendburg Balduinstein war, ein freies Bildungswerk der Jugendbewegung und Pfadfinder zu sein. Als man von Seiten der Verantwortlichen des UMKs den Eindruck gewann, dass der Trägerverein der Burg diesem Anspruch nicht mehr gerecht werden wollte oder konnte und stattdessen Straftaten und Übergriffe schöngeredet und bagatellisiert wurden, fassten der Sprecherkreis und das Plenum des Untermerzbacher Kreises den Beschluss, einen anderen Veranstaltungsort zu wählen."

HGP Schorsch


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Schorsch am 23.04.2014 - 23:51.
Beitrag vom 23.03.2014 - 12:38
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Schorsch suchen Schorsch`s Profil ansehen Schorsch eine E-Mail senden Schorsch eine private Nachricht senden Schorsch zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
jergen ist offline jergen  
1634 Beiträge
Nur eine kurze Zwischenbemerkung in diesem offensichtlichen auch persönlichen Disput:

@Schorsch:
Mich irritiert deutlich, dass die umfangereichen Diskussionen und Presseberichte insbesondere im letzten Jahr anscheinend komplett an euch vorbeigegangen sein sollen. Oder ist Sommer 2013 das, was du mit "Vergangenheit" meinst?
Und ganz ehrlich: Schutz von Kindern und Jugendlichen ist nichts, was man ausdiskutieren kann - so aber klingt dein Beitrag. Es ist seit knapp einem Jahr jenseits von Gerüchten bekannt, dass die Burg B. wahrscheinlich ein Knotenpunkt in einem Täternetzwerk war (nachlesbar zB in der Rheinzeitung). Es ist seitdem auch von verschiedenen Seiten wiederholt kritisiert worden, dass es im Trägerverein der Burg B. offensichtlich keinen Aufarbeitungswillen gibt. Und du selbst nennst einige Schlagworte, die eigentlich jeden verantwortungsbewussten Leiter irritieren sollten.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von jergen am 23.03.2014 - 13:26.
Beitrag vom 23.03.2014 - 13:25
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von jergen suchen jergen`s Profil ansehen jergen eine E-Mail senden jergen eine private Nachricht senden jergen zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (4): (1) 2 3 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 181 Gäste online. Neuester Benutzer: Scide
Mit 5460 Besuchern waren am 01.02.2023 - 02:39 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Cono (29), Didi 79 (44), EDDE (41), Silja (30)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.10386 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012