Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Dienstag, 9. August 2022
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 4

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    597
    Gestern:
    969
    Gesamt:
    20.193.849
  • Benutzer & Gäste
    4602 Benutzer registriert, davon online:
    kpf_stefan
    Louis (BüCP)
    und 349 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
75304 Beiträge & 5082 Themen in 29 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 09.08.2022 - 09:36.
  Login speichern
Forenübersicht » Pfadfinder - Forum » Fahrt, Lager und sonstige Treffen » Bundescamp Royal Rangers

vorheriges Thema   nächstes Thema  
29 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (2): < zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
HathiCP ist offline HathiCP  
RE: RE:
Moderator
3819 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von henk

Bei uns im Ländle sind die RR omnipräsent, ....



Das lag natürlich im Kreis S, ES, und BB am dem Monsterstamm 35, den es ja nicht mehr gibt.....
Das mit dem "wir sind Ranger, keine Pfadfinder" kommt von deren Mutterorganisation aus den USA, da ist das Wort Boy Scout für alles außer der BSA tabu. In Deutschland haben sie irgendwann mal gemerkt dass Pfadfinder positiv besetzt ist, nicht tabu ....also ganz pragmatisch den Begriff geentert. viele Ehemalige aus den Bünden haben dann das ihre noch beigetragen und voila ... aus Royal Rangern wurden Christliche Pfadfinder der Royal Ranger.

In Österreich und der Schweiz haben sie übrigends den Zusatz nicht.



Mir roichts, dass i woiß, dass i kennt, wenn i wed!
Beitrag vom 22.06.2022 - 15:00
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Doktor Bär ist offline Doktor Bär  
223 Beiträge
Doktor Bär`s alternatives Ego
Richtig, zeitgleich sind sie aber auch pfadischer geworden, haben neben dem begriff auch Traditionen und Bräuche der Pfadfinder angenommen und sich damit, selbst in der eigenen dachorganisation nicht nur Freunde gemacht.

Was die RR-Präsenz angeht, die könnte sich demnächst noch signifikant erhöhen, denn seit etwa 2 Jahren arbeitet die Heilsarmee aktiv mit den RR zusammen, Ziel: zu jedem Korps der Heilsarmee einen zugehörigen RR-Stamm aufzubauen.



Czuwaj!
Beitrag vom 22.06.2022 - 20:00
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Doktor Bär suchen Doktor Bär`s Profil ansehen Doktor Bär eine E-Mail senden Doktor Bär eine private Nachricht senden Doktor Bär zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HathiCP ist offline HathiCP  
RE:
Moderator
3819 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Doktor Bär
Ziel: zu jedem Korps der Heilsarmee einen zugehörigen RR-Stamm aufzubauen.



Scheint so, dass das amerikanische System der Chartered Organization auch in Deutschland sehr gut funktioniert.



Mir roichts, dass i woiß, dass i kennt, wenn i wed!
Beitrag vom 23.06.2022 - 08:11
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HEINO ist offline HEINO  
448 Beiträge
Die Art der RR hat es ja sogar schon bis in die ev. Landeskirchen geschafft, wenn auch unter eigenen Namen: http://www.kings-scouts.de/
Beitrag vom 23.06.2022 - 09:03
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HEINO suchen HEINO`s Profil ansehen HEINO eine private Nachricht senden HEINO zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HathiCP ist offline HathiCP  
RE:
Moderator
3819 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von HEINO

Die Art der RR hat es ja sogar schon bis in die ev. Landeskirchen geschafft, wenn auch unter eigenen Namen: http://www.kings-scouts.de/



Das ist ein eigener Bund (e.V.), aber eher "semi-erfolgreich". Die Gruppe in unserer Nachbarschaft hat sich schon vor einiger Zeit aufgelöst, obwohl sie in noch geführt wird.
Wenn ich aktuell suche, finde ich auf die Schnelle mehr oder weniger Aktuelles nur Hamburg und Hohenlockstedt.



Mir roichts, dass i woiß, dass i kennt, wenn i wed!
Beitrag vom 23.06.2022 - 09:40
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
jergen ist offline jergen  
RE: RE:
1625 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von HathiCP

Zitat
Original geschrieben von HEINO

Die Art der RR hat es ja sogar schon bis in die ev. Landeskirchen geschafft, wenn auch unter eigenen Namen: http://www.kings-scouts.de/



Das ist ein eigener Bund (e.V.), aber eher "semi-erfolgreich". Die Gruppe in unserer Nachbarschaft hat sich schon vor einiger Zeit aufgelöst, obwohl sie in noch geführt wird.
Wenn ich aktuell suche, finde ich auf die Schnelle mehr oder weniger Aktuelles nur Hamburg und Hohenlockstedt.


Ich finde u.a. noch Rostock, Jena, Empfingen, Oldenburg i. H., Chemnitz, ... als wohl aktive Gruppen. Aber insgesamt scheint das kein sehr erfolgreiches Modell zu sein; viele Gruppen existieren nur wenige Jahre.

Im landeskirchlichen Umfeld deutlich erfogreicher sind die 2014 gegründeten EC-Pfadfinder (PEC/PfC), die aktuell ca. 45 Stämme haben. Dort wird der Aufbau aber auch hauptamtlich unterstützt und viele Gemeinden haben zusätzlich hauptamtliche Jugendmitarbeiter.



Um auf HEINOs Aufgangsmail zurückzukommen:

Der VCP ist maximal noch genauso groß wie die RRs. Und daran werden auch noch so anspruchsvolle/utopische Wachstumsziele nichts ändern (die BV soll das gerade wieder beraten), wenn es nicht gelingt, evangelisches Pfadfinden so zu öffnen, dass sich einige (oder viele) der anderen protestantischen Bünde im VCP als Vollmitglieder oder Anschlussverbände wiederfinden. In der Konsequenz liefe das aber auf einen ganz anderen VCP hinaus, weil allein die Bünde mit Grauhemd (CPD, BPS, PdF, PEC/PfC, WS, KS, ...) in der Summe um die 8000 Mitglieder haben dürften.

Der VCP lügt sich leider an vielen Stellen selbst in die eigene Tasche, von der Mitgliederzahl/Reichweite über die Zukunftsperspektiven bis zur vermeintlichen Bedeutung (sowohl national als auch international). Und das leider auch noch immer zu oft auf eine Art und Weise, dass man sich als Mitglied für die Verbandsoffiziellen schämen möchte.

Beitrag vom 23.06.2022 - 11:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von jergen suchen jergen`s Profil ansehen jergen eine E-Mail senden jergen eine private Nachricht senden jergen zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HathiCP ist offline HathiCP  
RE: RE: RE:
Moderator
3819 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von jergen
Im landeskirchlichen Umfeld deutlich erfogreicher sind die 2014 gegründeten EC-Pfadfinder (PEC/PfC), die aktuell ca. 45 Stämme haben. Dort wird der Aufbau aber auch hauptamtlich unterstützt und viele Gemeinden haben zusätzlich hauptamtliche Jugendmitarbeiter.



Dann sind die ja so groß wie z.B. die BPS überrascht ....noch nie jemand getroffen von der Vereinigung.

Und dann noch 6000 Grünhemden im Norden.... verwirrt



Mir roichts, dass i woiß, dass i kennt, wenn i wed!
Beitrag vom 23.06.2022 - 14:28
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
henk ist offline henk  
RE: RE: RE:
25 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von jergen


Der VCP lügt sich leider an vielen Stellen selbst in die eigene Tasche, von der Mitgliederzahl/Reichweite über die Zukunftsperspektiven bis zur vermeintlichen Bedeutung (sowohl national als auch international). Und das leider auch noch immer zu oft auf eine Art und Weise, dass man sich als Mitglied für die Verbandsoffiziellen schämen möchte.




Zu meiner aktiven Zeit gab der VCP seine Mitgliederzahl mal mit 48.000 mal mit 54.000 an. Unter der Hand wurde auch mal von gerade der Hälfte gesprochen, wenn es um tatsächlich beitragszahlende Mitglieder ging. Zugegeben, es waren viele nicht angemeldet, genauso gab es auch immer Karteileichen wo der Beitrag immer noch Papas und Mamas Konto abgebucht worden ist....


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von henk am 23.06.2022 - 15:12.
Beitrag vom 23.06.2022 - 15:09
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von henk suchen henk`s Profil ansehen henk eine private Nachricht senden henk zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HEINO ist offline HEINO  
448 Beiträge
Die genannte Zahl war immer schon die der "erreichten" Personen, die u. a. für die Kommunikation mit den Ministerien wichtig sind. Es gibt ja auch Jugendgruppen mit z. B. offenen Treffs, da gibt es schlicht keine zahlenden und/oder festen Mitglieder - daher ist die angeblich erreichte Personenzahl so entscheidend für Zuschüsse etc. U. a. im Wikipedia-Artikel über den VCP findet sich versteckt ein Hinweis, wieviele Vereinsmitglieder zu besseren Zeiten mal zahlende Mitglieder waren.

Die finanziellen Möglichkeiten des VCP wird auch schwinden, da die EKD-Zuschüsse zwangsweise reduziert werden müssen. Dass dann eine durchaus repektable Hauptamtlichenschar von ca. 40 Personen über alle Ebenen noch finanzierbar bleibt, glaube ich nicht.

Zu den beiden Pfadfinderbünden aus dem EC: Die sind oft auch landeskirchlich irgenwie angebunden, aber als freies Werk in der aej oft auch an den unabhängige EC-Gruppen dran oder mit freikirchlichen Gemeinden verbandelt. Inwischen hat wahrscheinlich die Mehrzahl der in der aej vertretenden Freikirchen und freien Werke eigene Pfadfinderarbeit, die Nordkirche als Landeskirche ebenfalls. Da allerdings sowas wie einen evangelischen DPV zu gründen, ist zumindest vorerst gescheitert (FCP).


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von HEINO am 24.06.2022 - 08:12.
Beitrag vom 23.06.2022 - 15:56
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HEINO suchen HEINO`s Profil ansehen HEINO eine private Nachricht senden HEINO zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
moggeCP ist offline moggeCP  
RE:
2752 Beiträge
moggeCP`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von HathiCP


Selbst wenn es 200 Mitgliederstämme und 20 Mitgliederstämme gibt, es hat sich gezeigt, dass das Mittelmaß immer irgendwo zwischen 30 und 45 aktive Mitglieder liegt. (Mogge, war das nicht unsere Quote die wir errechnet haben?).



Ja, und dann haben wir uns doch den Spaß gemacht, die Anzahl aller Stämme eines Bundes/Verbandes zu ermitteln. Dann haben wir wohlwollend 50 Mitglieder pro Gruppe angenommen und kamen zu dem Ergebnis, dass die meisten Verbände eigentlich viel kleiner sind, tlw. sogar nur halb so groß wie offiziell angegeben. Aber das wurde hier ja schon diskutiert. cool



Erkenntnis nach einigen Jahren im PT: "Schuld haben grundsätzlich die anderen!" ;-)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von moggeCP am 24.06.2022 - 14:09.
Beitrag vom 23.06.2022 - 19:58
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von moggeCP suchen moggeCP`s Profil ansehen moggeCP eine private Nachricht senden moggeCP`s Homepage besuchen moggeCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HathiCP ist offline HathiCP  
RE: RE:
Moderator
3819 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von moggeCP
Ja, und dann haben wir uns doch den Spaß gemacht, .....



Als wir jung waren und noch Zeit für sowas hatten..... grosses Lachen



Mir roichts, dass i woiß, dass i kennt, wenn i wed!
Beitrag vom 23.06.2022 - 22:28
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HathiCP ist offline HathiCP  
Moderator
3819 Beiträge
Also laut heutiger Pressemeldung hat der VCP noch 47000 aktiv Leute in seinen Reihen, also muss es doch stimmen, denn:

Der Pfadfinder spricht die Wahrheit! cool

https://www.sonntagsblatt.de/artikel/epd/pfadfinde...n-vorst and

https://www.evangelisch.de/inhalte/202713/26-06-20...n-vorst and



Mir roichts, dass i woiß, dass i kennt, wenn i wed!
Beitrag vom 27.06.2022 - 12:28
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
jergen ist offline jergen  
1625 Beiträge
Wir wissen alle, dass die Zahlen fantasievoll sind und die zwei genannten Werte nicht zusammenpassen. In RLP wird inzwischen ein Ehrenamtlicher pro fünf Teilnehmer bezuschusst (also ein staatlich anerkannter Wert) - und das ist noch zu wenig, wenn man unsre Praxis anschaut.
Beitrag vom 27.06.2022 - 12:56
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von jergen suchen jergen`s Profil ansehen jergen eine E-Mail senden jergen eine private Nachricht senden jergen zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Ocho ist offline Ocho  
14 Beiträge
Moinsen,

1:10 finde ich aber sportlich.

Die Ehrenamtlichen sind ja nicht nur die Leiter, sondern auch Vorstände, Kassierer und Materialwarte.

Dazu noch der ganze "Überbau", Arbeitskreise und so weiter.

Oder leiten die im VCP noch alle?

in der DPSG sind das oft solche, die aus der Ferne im AK o.ä. aktiv sind, aber nicht mehr jede Woche leiten können.

Ocho
Beitrag vom 27.06.2022 - 14:52
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Ocho suchen Ocho`s Profil ansehen Ocho eine E-Mail senden Ocho eine private Nachricht senden Ocho zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (2): < zurück 1 (2) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 2 registrierte(r) Benutzer und 349 Gäste online. Neuester Benutzer: frolic
Mit 4889 Besuchern waren am 04.01.2020 - 20:40 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: kpf_stefan, Louis (BüCP)
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Backe (38), BiberPapa (31), Corax (38), foeti (41), Kaktus BdP (51), KaktusBdP (51), Kapella (56), Naduah (34), Schlosser (39), Tomte (Sirius) (56), windelband (16), zeus62 (60)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.10932 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012