Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Sonntag, 16. Januar 2022
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 5

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    972
    Gestern:
    788
    Gesamt:
    20.005.267
  • Benutzer & Gäste
    4573 Benutzer registriert, davon online:
    kpf_stefan
    und 317 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
75049 Beiträge & 5051 Themen in 29 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 16.01.2022 - 23:24.
  Login speichern
Forenübersicht » Pfadfinder - Forum » Sammlerboard » Rüstkammer Aßmannshausen

vorheriges Thema   nächstes Thema  
4 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
HathiCP ist offline HathiCP  
Rüstkammer Aßmannshausen
Moderator
3772 Beiträge
Hat jemand einen guten Scann der pfadfinderrelevanten Seiten des Katalogs der ehemaligen "Rüstkammer Assmannshausen" oder kenn jemand ein Link?
Google hat nichts zufriedenstellendes erbracht :-(



Mir roichts, dass i woiß, dass i kennt, wenn i wed!
Beitrag vom 31.01.2021 - 22:05
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Puschkin56 ist offline Puschkin56  
1 Beitrag
Ich hätte nicht gedacht, dass sich irgendjemand heute noch an die "Rüstkammer Assmannshausen" erinnert. Vielleicht kann ich etwas Licht ins Dunkel bringen. Ich hatte etwa Ende der 60er Jahre als Sammler mal mit dieser Firma zu tun. Der Laden inserierte regelmäßig in den 60ern bis in die 70er Jahre hinein in der Illustrierten "Stern" und bot dort Orden und Ehrenzeichen des 2. Weltkrieges als Ersatz für verlorene Originale an.
Mir ist nicht bekannt, dass die Rüstkammer einen größeren Katalog hatte. Die mir bekannten Angebote waren dünne, in loser Folge herausgegebene, themenbezogene Heftchen. Hauptthema war Militaria aller Art mit einem Berichts- und einem Angebotsteil. Pfadfinderrelevant war meiner Kenntnis nach nur ein beidseitig eng bedrucktes und mit Zeichnungen illustriertes DIN-A 4-Blatt, dass besagten Prospekten beigelegt wurde.
Ich bin mir sehr sicher, dass diese Unterlagen noch irgendwo in den tiefsten Abgründen meines Archives schlummern. Bei Interesse kann ich diese mal raussuchen und scannen.
Der Inhaber der Rüstkammer, Paul Sulek, war übrigens in der rechten Szene zu verorten, daher mit Vorsicht zu genießen.
Beitrag vom 13.11.2021 - 18:08
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Puschkin56 suchen Puschkin56`s Profil ansehen Puschkin56 eine E-Mail senden Puschkin56 eine private Nachricht senden Puschkin56 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HathiCP ist offline HathiCP  
RE:
Moderator
3772 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Puschkin56
. Bei Interesse kann ich diese mal raussuchen und scannen.
Der Inhaber der Rüstkammer, Paul Sulek, war übrigens in der rechten Szene zu verorten, daher mit Vorsicht zu genießen.



Danke sehr interessant!

Das Interesse eines Scanns wäre 100% da, mir geht es vor allem um das identifizieren von "Nachbauten" alter DPB Anstecker, sofern das möglich ist. Es werden immer wieder Fertigungen von diesem Rüsthaus als Original vor 33 angeboten und das ärgert mich....

Dieser Paul Sulek ist ja wohl tot, deshalb ist seine politische Verortung nicht mehr von Relevanz.



Mir roichts, dass i woiß, dass i kennt, wenn i wed!
Beitrag vom 14.11.2021 - 13:39
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Doktor Bär ist offline Doktor Bär  
209 Beiträge
Doktor Bär`s alternatives Ego
Paul Sulek ist mir aus ganz anderen Zusammenhängen ein Begriff, mit dem bzw den von ihm vertriebenen Artikeln hatte ich immer wieder zu tun, als ich im Antiquitätenhandel tätig war. Abzeichen, Orden,Ehrenzeichen etc. alles in zwar guter, aber dennoch als Gurke erkennbarer Qualität und den Erben musste man erklären, dass die Sachen, obwohl Opa sie nachweislich verliehen bekommen hatte, keine Originale waren. Meist fanden sich sogar die betreffenden Rechnungen in den Nachlässen.

Also, wenn die Pfadfinderartikel von Sulek dem Muster der Militaria folgen, sollte ich sie erkennen und von zeitgenössischen Stücken unterscheiden können, fals da Bedarf besteht.




Czuwaj!
Beitrag vom 18.11.2021 - 22:45
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Doktor Bär suchen Doktor Bär`s Profil ansehen Doktor Bär eine E-Mail senden Doktor Bär eine private Nachricht senden Doktor Bär zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 317 Gäste online. Neuester Benutzer: Gando
Mit 4889 Besuchern waren am 04.01.2020 - 20:40 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: kpf_stefan
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
*Ulli* (37), CPD Stamm Ratpert StaFü (23), Eike Trimm (86), gemuesefach (30), Meikel (65), Mitch (65), Schnuller (41), ScoutsGr10 (53)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.18227 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012