Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Montag, 20. August 2018
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 5

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    448
    Gestern:
    941
    Gesamt:
    18.685.231
  • Benutzer & Gäste
    4319 Benutzer registriert, davon online: 419 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
73108 Beiträge & 4768 Themen in 29 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 20.08.2018 - 04:43.
  Login speichern
Forenübersicht » Pfadfinder - Forum » Allgemeine Pfadfinderthemen » DPB 1911 im Kameradschaftring der nationalen Jugend

vorheriges Thema   nächstes Thema  
5 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
HEINO ist offline HEINO  
DPB 1911 im Kameradschaftring der nationalen Jugend
326 Beiträge
Laut dem Wikipedia-Artikel war ein DPB 1911 zumindest eine zeitlang Mitglied im Kameradschaftsring Nationaler Jugendverbände, später Kameradschaftsring der nationalen Jugend, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Kameradschaftsring_N...b%C3%A4 nde

Weiß jemand, um welchen DPB-Bund es sich genau gehandelt hat? Gibt es diesen noch? Wurde die Geschichte - immerhin im Dachverband mit der Wiking-Jugend - dort aufgearbeitet? Vielen Dank schon mal für weitergehende Informationen.
Beitrag vom 09.08.2018 - 20:44
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HEINO suchen HEINO`s Profil ansehen HEINO eine private Nachricht senden HEINO zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
jergen ist offline jergen  
1440 Beiträge
Hallo Heino,

als Verfasser des WP-Artikels kann ich dir leider nicht genauer sagen, welcher Bund das war und ob er heute noch existiert. Es gab in den 1950er Jahren mehrere konkurrierende Gründungen unter der Kurzbezeichnung "DPB 1911", die sich nicht grün waren und auch gegeneinander prozessierten; davon sind meines Wissen der "DPB e.V. gegr. 1911" und der "DPB Hohenstaufen gegr. 1911" übriggeblieben.

Ähnlich wie der damalige DPB Westmark, der zeitweilig ebenfalls das Kürzel DPB 1911 führte, werden diese Gründungen in der heutigen Literatur alle am rechten Rand des demokratischen Spektrums oder jenseits eingeordnet. "Soldatische Werte" inklusive Verehrung von "Wehrmachtshelden" (meist Ritterkreuzträgern) mischten sich mit nationalistischen Einstellungen unterschiedlicher Ausrichtung, mindestens einer der DPBs 1911 war streng monarchistisch ausgerichtet

Aus der Literatur lässt sich noch ermitteln, dass 1954 oder 1956 die rechtsextreme "Pfadfinderschaft Nation Europa" (PNE; mit Hans-Ulrich Rudel als "Ehrenbundesführer"), die damals die Zeitschrift "Allzeit bereit" herausgab und hinter der "Rüstkammer Assmannshausen" (Ausrüster diverser rechtsextremer Bünde und Soldatenorganisationen) stand, in einen DPB 1911 eingetreten ist. Paul Suleck, Bundesführer der PNE, übernahm dann die Führung dieses DPB 1911. Vermutlich war das der Bund im KNJ.

PS: Die "Nachrichten-Dienst"-Hefte in meinem Besitz enthalten auch nichts Erhellendes. Aus den Adressangaben von 1962 zum dort genannten DPB 1911 lässt sich aber vermuten, dass die beiden heutigen Bünde aus derselben Organisation hervorgegangen sind. Ein weiterer DPB 1911 (Traditionsverband) hatte sich 1962 dem DPB Westmark angeschlossen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von jergen am 10.08.2018 - 10:19.
Beitrag vom 10.08.2018 - 09:42
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von jergen suchen jergen`s Profil ansehen jergen eine E-Mail senden jergen eine private Nachricht senden jergen zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
jergen ist offline jergen  
1440 Beiträge
Noch eine Ergänzung:
Die Mitgliedsorganisationen im KNJ wechselten wohl recht schnell. Mir liegen drei unterschiedliche Auflistungen aus der Literatur vor (Dudek/Jaschke 1984, Dudek 1985, Hafeneger/Buddrus 1995), eine vierte müsste es bei Klönne (Jugend rechtsaußen. Pläne 1960) geben. Insgesamt waren in den knapp 15 Jahren seiner Existenz wohl zwischen 25 und 30 Organisationen im KNJ, die meisten allerdings recht klein. Gründe für die Fluktuationen waren Zusammenschlüsse und Abspaltungen, politische Konflikte (zB um die Wiederbewaffnung) sowie staatliche Maßnahmen wie Vereinsverbote.

Der DPB 1911 taucht nur in der Liste bei Hafeneger/Buddrus auf, die wohl auf der von Klönne aufbaut.
Beitrag vom 10.08.2018 - 19:12
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von jergen suchen jergen`s Profil ansehen jergen eine E-Mail senden jergen eine private Nachricht senden jergen zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HEINO ist offline HEINO  
326 Beiträge
Vielen Dank für die Info.
Beitrag vom 13.08.2018 - 15:19
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HEINO suchen HEINO`s Profil ansehen HEINO eine private Nachricht senden HEINO zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
jergen ist offline jergen  
1440 Beiträge
Ich stehe natürlich gerne für Rückfragen zur Verfügung. Diese gerne auch über "archiv{at}vcp-rps.de".
Beitrag vom 13.08.2018 - 16:28
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von jergen suchen jergen`s Profil ansehen jergen eine E-Mail senden jergen eine private Nachricht senden jergen zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 419 Gäste online. Neuester Benutzer: Yvonne Gottschlich
Mit 3343 Besuchern waren am 20.12.2013 - 01:25 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
dbb (48), dennisr (36), stefanM (29), titt (31)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.05756 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012