Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Mittwoch, 20. September 2017
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 5

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    671
    Gestern:
    1.057
    Gesamt:
    18.355.768
  • Benutzer & Gäste
    4228 Benutzer registriert, davon online:
    jergen
    moggeCP
    und 207 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
73889 Beiträge & 4665 Themen in 29 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 20.09.2017 - 13:00.
  Login speichern
Forenübersicht » Pfadfinder - Forum » Ich hätte da mal eine Frage ... » Religiöse Pfadfinder Neues Thema erstellen  antworten

vorheriges Thema   nächstes Thema  
10 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
PFADPFAD ist offline PFADPFAD  
Religiöse Pfadfinder Antwort mit Zitat
2 Beiträge
Moin Pfadfinder,

was bedeutet es ein religiöser Pfadfinder zu sein?
Wie bedeutend ist es für eine Pfadfindergruppe?
Wie zeigt sich dies im Pfadfinderleben? Wie wird es (aus-)gelebt?

Würde sehr gerne Pfadfinder werden, aber sehr gerne ohne religiösen Geschmack.
Geht das überhaupt?

Über euere Antworten und Gedanken würde ich mich freuen.
Gruß Daniel




Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von PFADPFAD am 01.08.2017 - 22:11.
Beitrag vom 01.08.2017 - 22:10
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von PFADPFAD suchen PFADPFAD`s Profil ansehen PFADPFAD eine private Nachricht senden PFADPFAD zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
moggeCP ist online moggeCP  
RE: Religiöse Pfadfinder Antwort mit Zitat
2639 Beiträge
moggeCP`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von PFADPFAD
aber sehr gerne ohne religiösen Geschmack.



Was ist denn daran so schlimm?

In Deutschland sind die meisten Pfadfindergruppen religiös gebunden. Aber hier gibt es, oft von Ortsgruppe zu Ortsgruppe, gewaltige Schwankungen, wie dies ausgelebt wird. Es gibt aber auch die sog. interkonfessionellen Bünde/Verbände, die kein religiöses Profil haben.

Warum wir (in meiner Gruppe) es klasse finden, evangelisch zu sein, haben wir hier beschrieben.

Darf ich fragen, warum Du Dich in Deinem Alter für Pfadfinderei interessierst?



Erkenntnis nach einigen Jahren im PT: "Schuld haben grundsätzlich die anderen!" ;-)
Beitrag vom 01.08.2017 - 22:33
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von moggeCP suchen moggeCP`s Profil ansehen moggeCP eine private Nachricht senden moggeCP`s Homepage besuchen moggeCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
PFADPFAD ist offline PFADPFAD  
Christlicher Coregeist? Antwort mit Zitat
2 Beiträge
Danke moggeCP für deine Antwort.

An Religiosität ist überhaupt nichts schlimm.

Ich will mir lediglich generelle Infos zum Pfadfinderleben einholen,
da ich bei den Ortsseiten der Pfadfinder immer
auf christliche Pfadfinder stoße.
Mir geht es möglichweise nicht zwingend um Pfadfinderschaft,
vll eher um gemeinsam in der Natur Dinge zu unternehmen.

Was versteht man unter Pfadfinderschaft? Gibt es Leitfäden?

Vielleicht bin ich dann aber im kleinen privaten Kreis oder im DAV besser
aufgehoben. Ich verbinde mit Pfadfinderschafft eher Feuer machen, Unterwegs sein, Wandern etc.
Jetzt auch nicht zwingend christlichen Coregeist. Sehe ich das falsch?

Liebe Grüße
Daniel








Beitrag vom 01.08.2017 - 22:59
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von PFADPFAD suchen PFADPFAD`s Profil ansehen PFADPFAD eine private Nachricht senden PFADPFAD zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Andir ist offline Andir  
Antwort mit Zitat
Moderator
3506 Beiträge
Andir`s alternatives Ego
Die pfadfinderische Idee wird hier gut und knapp beschrieben: Die Grundlagen der Pfadfinderbewegung
Dieses Dokument geht auch auf die "Pflicht gegenüber Gott" als eine der drei Grundprinzipien ein.



" 'Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?'
'Das hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest', sagte die Katze."

(Lewis Carroll: Alice im Wunderland)

- Ich diskutiere in Schwarz und moderiere in Blau.
Beitrag vom 02.08.2017 - 00:02
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Andir suchen Andir`s Profil ansehen Andir eine private Nachricht senden Andir`s Homepage besuchen Andir zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HEINO ist offline HEINO  
Antwort mit Zitat
308 Beiträge
Es gibt durchaus "nicht-religiöse" Pfadfindervebände in Deutschland, der größte ist der "Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder" (BdP mit kleinem d), daneben haben sich etliche im solcher Bünde auch im Deutschen Pfadfinderverband (DPV) als Dachverband zusammengeschlossen.

Wenn Du auf einer Homepage der örtlichen Pfadfindergruppe (Stamm) schaust, wirst Du meist sehr schnell sehen, ob diese einen religiösen Hintergrund haben.



überbündischesTreffen 2017
Beitrag vom 02.08.2017 - 08:29
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HEINO suchen HEINO`s Profil ansehen HEINO eine E-Mail senden HEINO eine private Nachricht senden HEINO`s Homepage besuchen HEINO zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HathiCP ist offline HathiCP  
RE: Antwort mit Zitat
Moderator
3359 Beiträge


Zitat
Original geschrieben von HEINO
Es gibt durchaus "nicht-religiöse" Pfadfindervebände in Deutschland, der größte ist der "Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder" (BdP mit kleinem d), daneben haben sich etliche im solcher Bünde auch im Deutschen Pfadfinderverband (DPV) als Dachverband zusammengeschlossen.



Hat mogge schon geschrieben (...ist alles schon gesagt, nur nicht von Jedem!)!
Ich würde schätzen dass höchstens 1/4 (eher weniger) keinen religösen Hintergrund haben, aber egal.

Wie der alte Fritz (oder so ähnlich?) schon sage: "In der Pfadfinder-Szene kann jede nach seiner Façon selig werden". gelangweilt
Beitrag vom 02.08.2017 - 08:42
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Gast Gast  
Antwort mit Zitat
Gast
Ich bedanke mich für euere Antworten.
Gruß Daniel

Daumen
Beitrag vom 02.08.2017 - 09:03
Diesen Beitrag melden   zum Anfang der Seite
moggeCP ist online moggeCP  
RE: Christlicher Coregeist? Antwort mit Zitat
2639 Beiträge
moggeCP`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von PFADPFAD

Danke moggeCP für deine Antwort.

An Religiosität ist überhaupt nichts schlimm.

Ich will mir lediglich generelle Infos zum Pfadfinderleben einholen,
da ich bei den Ortsseiten der Pfadfinder immer
auf christliche Pfadfinder stoße.
Mir geht es möglichweise nicht zwingend um Pfadfinderschaft,
vll eher um gemeinsam in der Natur Dinge zu unternehmen.

Was versteht man unter Pfadfinderschaft? Gibt es Leitfäden?

Vielleicht bin ich dann aber im kleinen privaten Kreis oder im DAV besser
aufgehoben. Ich verbinde mit Pfadfinderschafft eher Feuer machen, Unterwegs sein, Wandern etc.
Jetzt auch nicht zwingend christlichen Coregeist. Sehe ich das falsch?

Liebe Grüße
Daniel



Hallo Daniel,
mir ist jetzt nicht klar, was genau deine Intentionen sind.

-> Wenn Du gleichgesinnte, gleichaltrige (laut Profil bist du ein Erwachsener) suchst, mit denen Du ein Hobby teilen kannst (Wandern, Bushcraften, Survival, Klettern, Umweltschutz betreiben, ...) dann gibt es sicherlich jede Menge Vereine und Organisationen. Manche sind gemeinnützig und tun Gutes (BUND, Greenpeace, ...), manche sind kommerzielle Anbieter, die geführte Wanderurlaube anbieten... In dem Bereich kenne ich mich aber nicht aus - da hilft aber sicher googlen. ;-)

-> Wir Pfadfinder verstehen uns als Jugendarbeit. D.h. die Kinder und Jugendlichen stehen bei uns im Mittelpunkt. Und wir haben einen pädagogischen Ansatz. Ganz kurz: Mein Ziel ist es, unseren Pfadfindern "etwas" mit auf ihren Lebensweg zu geben. Das sind natürlich die klassischen Fahrtentechniken (Rucksackpacken, Zeltbau, Kochen auf dem Feuer... = ja, wir haben auch einfach Spaß, wenn wir zusammen unterwegs sind, keine Frage!) aber auch die sog. "Soft-Skills" - Leben in der Gruppe, sich in einer Gruppe einordnen, Teamwork, auf den anderen Achten, Projekte und Fahrten organisieren und leiten, dazulernen... Und natürlich gehört (bei meiner Gruppe) der evangelische Glaube dazu. Wir verstehen unsere Arbeit ganzheitlich, da gehört also auch der Glaube dazu.
Konkret sieht das so aus: Wir machen morgens und abends auf Fahrt/Lager kurze, ansprechende Andachten. (Ja, es tut gut, als Gemeinschaft zusammenzukommen, kurz ruhig zu werden und zur Besinnung zu kommen! Es ist nicht verkehrt, Grundlegendes über den Glauben und die Bibel zu erfahren - es ist auch ein gutes Stück deutsches und europäisches Kulturgut und gehört zur Menschheitsgeschichte dazu!) Wir haben zum Beispiel mal das Gleichnis vom Barmherzigen Samariter behandelt - und dann direkt einen Erste-Hilfe-Trainer vom ASB eingeladen, der mit uns Erste Hilfe geübt hat.
Wir helfen bei uns im Dorf und in der Gemeinde - Glaube ist nämlich nicht nur Bibellektüre, sondern es ist auch wichtig, das in die Tat umzusetzen. Sprich: der diakonische Ansatz ist wichtig.

"Jeden Tag eine gute Tat" klingt nach einem billigen Klischee, es steckt aber sehr viel Wahres darin. Mein "Ziel" ist es, dass ich unseren Pfadfindern etwas von dem mitgeben kann, was ich selbst bei den Pfadfindern erleben durfte. Das möchte ich gerne weitergeben und es erfreut mich, wenn meine Pfadfinder auch mit offenen Augen durch das Leben gehen und sich Problemen und Herausforderungen stellen.

Kurzum: Am Lagerfeuer sitzen, draußen in der Natur unterwegs sein und christliche Gemeinschaft schließen sich nicht aus - im Gegenteil: (für mich) bildet all das zusammen erst ein richtiges Bild.



Erkenntnis nach einigen Jahren im PT: "Schuld haben grundsätzlich die anderen!" ;-)
Beitrag vom 02.08.2017 - 10:03
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von moggeCP suchen moggeCP`s Profil ansehen moggeCP eine private Nachricht senden moggeCP`s Homepage besuchen moggeCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
moggeCP ist online moggeCP  
RE: Antwort mit Zitat
2639 Beiträge
moggeCP`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von HEINO

Es gibt durchaus "nicht-religiöse" Pfadfindervebände in Deutschland, der größte ist der "Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder" (BdP mit kleinem d), daneben haben sich etliche im solcher Bünde auch im Deutschen Pfadfinderverband (DPV) als Dachverband zusammengeschlossen.

Wenn Du auf einer Homepage der örtlichen Pfadfindergruppe (Stamm) schaust, wirst Du meist sehr schnell sehen, ob diese einen religiösen Hintergrund haben.



Mein Eindruck ist, dass erwachsene Quereinsteiger eher in christlichen/scoutistsischen Verbänden (DPSG, REGP, RR, ...) "willkommen" sind als in eher jugendbewegten/interkonfessionellen wie BdP und den Bünden des DPV. Im Einzelfall mag ich aber auch falsch liegen.



Erkenntnis nach einigen Jahren im PT: "Schuld haben grundsätzlich die anderen!" ;-)
Beitrag vom 02.08.2017 - 10:05
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von moggeCP suchen moggeCP`s Profil ansehen moggeCP eine private Nachricht senden moggeCP`s Homepage besuchen moggeCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
naidin/pöpp ist offline naidin/pöpp  
Antwort mit Zitat
317 Beiträge
naidin/pöpp`s alternatives Ego
Hallo PFADPFAD/Gast!

Wenn es Dir darum geht, mit anderen relativ erwachsenen Menschen in der Natur etwas abenteuerlicher unterwegs zu sein als "nur" zu wandern, schau Dich mal in der BUSHCRAFT-Szene um. Youtube und Facebook haben da einiges zu bieten, ansonsten für evtl. festere Bindungen eines der entsprechenden Foren:

www.bushcraft-germany.com
www.bushcraft-freunde.de
www.bushcraft-deutschland.de
www.bushcraftportal.net

Und wenn Du als Erwachsener mit erwachsenen Pfadfindern in Kontakt kommen möchtest, sind vielleicht Altpfadfindergilden etwas für Dich.



Die überbündische Singerunde Münster (bisher BdP, DPB, CPD, altBEP, DPSG, KPF, Malteser, VCP, Waldjugend) trifft sich in unregelmäßigen Abständen. Weitere Infos unter www.wirzeltenschwarz.de


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von naidin/pöpp am 06.08.2017 - 12:57.
Beitrag vom 04.08.2017 - 16:29
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von naidin/pöpp suchen naidin/pöpp`s Profil ansehen naidin/pöpp eine E-Mail senden naidin/pöpp eine private Nachricht senden naidin/pöpp`s Homepage besuchen naidin/pöpp zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Neues Thema erstellen  antworten Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 2 registrierte(r) Benutzer und 207 Gäste online. Neuester Benutzer: Annabelle
Mit 3343 Besuchern waren am 20.12.2013 - 01:25 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: jergen, moggeCP
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
esperanto (54), Lici (33), McFly1978 (39), Rawulsch (49), Soffl (24), Timothy (26)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.07033 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012