Logo Pfadfinder-Treffpunkt
Sonntag, 15. September 2019
  • CHAT (Live)

  • Keine User im Chat online.

    Anzahl Räume: 5

    Zum Chat

  • ONLINE-STATUS

  • Besucher
    Heute:
    698
    Gestern:
    1.144
    Gesamt:
    19.086.657
  • Benutzer & Gäste
    4425 Benutzer registriert, davon online:
    kpf_stefan
    Norbert
    und 147 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
73783 Beiträge & 4881 Themen in 29 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 15.09.2019 - 07:30.
  Login speichern
Forenübersicht » Pfadfinder - Forum » Bundes- und Stammesführung » CPD/VCP Gespräche über RdP Mitgliedschaft wurde beendet

vorheriges Thema   nächstes Thema  
125 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (9): < zurück 1 2 (3) 4 5 weiter >
Autor
Beitrag
HathiCP ist offline HathiCP  
Moderator
3549 Beiträge
Pitt,

was mir heute morgen noch eingefallen ist, auf der einen Seite hast du Vorbehalte gegen einem "Einheitsverband" auf der anderen Seite ist dir aber Pfadfinderarbeit mit konfessionellem Hintergrund zuviel des Guten. Was jetzt, eingeengt auf bündische Lebensweise (was auch immer das ist) oder die volle Bandbreite der Arbeit? Du widersprichst dir in deinen Aussagen.

Aber um dir die Angst zu nehmen, eine Diskussion hier im PT wird nichts an der Situation ändern, dafür sorgen schon zu Viele, bzw. ist die Situation in Deutschland schon zu verfahren, da habe ich schon resigniert.
Beitrag vom 10.12.2015 - 08:29
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
moggeCP ist offline moggeCP  
RE: RE: RE: RE: RE: RE: RE:
2685 Beiträge
moggeCP`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Pitt
Ich möchte z.B. nicht verwechselt werden mit religiös motivierten Pfadfinderführern und deren Gruppen.
Pitt



Schade. M.W. ist BiPi auch religiös motiviert an die Sache herangegangen. Ich verstehe die Pfadfinderarbeit als ganzheitlich, d.h. da gehören auch die religiösen Fragen und Empfindungen der Pfadfinder dazu.
Irgendwo in der Mitte wird der goldene Weg liegen: Pfadfinderei hat weder was mit Sektentum zu tun, noch mit Bestrebungen, die alles Religiöse löschen wollen. Aber das ist meine Auffassung.

Und auch in Deutschland sind die allermeisten Pfadfinder in einem konfessionellen Pfadfinderverband. O.K., man mag jetzt drüber streiten, wie kirchlich/religiös die Arbeit dann in praxi ist... aber umgekehrt wird es sicherlich auch Menschen mit einem religiösem Profil in sog. unterkonfessionellen Verbanden geben (ich denke da an Jochen Senf z.B.)



Erkenntnis nach einigen Jahren im PT: "Schuld haben grundsätzlich die anderen!" ;-)
Beitrag vom 10.12.2015 - 09:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von moggeCP suchen moggeCP`s Profil ansehen moggeCP eine private Nachricht senden moggeCP`s Homepage besuchen moggeCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Gast Fröschel  
RE: RE: RE: RE: RE: RE: RE: RE:
Gast
Zitat
Original geschrieben von moggeCPD

(ich denke da an Jochen Senf z.B.)



Mogge, ich verkauf dir ein "t". bäh
Beitrag vom 10.12.2015 - 18:11
Diesen Beitrag melden   zum Anfang der Seite
Pitt ist offline Pitt  
290 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Andir

Zitat
Original geschrieben von Pitt

Der in letzter Zeit immer häufiger angesprochene „Superverband“, in dem (alle unter einem Etikett) „vereint“ wären, kann angesichts der angestrebten Bandbreite und der unterschiedlichen Interpretationen, keine Qualitätsmerkmale aufstellen und demzufolge auch keine Qualität liefern.
Je grösser ein Gebilde, umso geringer wird der allgemeine Qualitätsanspruch an Formen und Inhalte.

Diese Aussage stimmt ja so nun auch nicht: Die USmerikanische BSA und die britische TSA haben jahrzehntelang das Gegenteil bewiesen. Sie bieten/boten ein gemeinsames Dach für engagierte Gruppen aus einem sehr breiten gesellschaftlichen wie religiösen Bereich. Da ging es gut mit Qualität trotz Breite, weil die Methoden, Grundlagen und Ziele gemeinsam gelebt wurden.



Die BSA sind für mich kein pfadfinderisches Vorbild.
Wohl wissend, das da auch an vielen Orten gutes Pfadfinden stattfindet.
Jedoch...
-Die unübersehbare Nähe zum Militär sind für mich als Antimilitarist nur schwer erträglich.
-Die scheinbar mehrheitsfähige Homophobie ist für mich ebenfalls unerträglich.
-Der, in recht großen Teilen der BSA , verbreitete Kreationismus ist an der 300jährigen Geschichte der Aufklärung so weit vorbeigerauscht, das es mich sogar gruselt.

Die amerikanischen Pfadfinder werden in der Öffentlichkeit nicht differenziert wahrgenommen. Es sind die BSA, die man wahrnimmt. Und jeder tolerante Eagle Scout, wird Abgrenzungsschwierigkeiten haben, wenn die westlichen Medien von dem intoleranten Umgang der BSA mit Homosexuellen berichten.
Eine unangenehme Situation, die ich, mit meiner Ablehnung solcher Verbandsmodelle, einfach mal für mich und meine Arbeit verhindern möchte.
Nicht mehr – aber halt auch nicht weniger...
Was andere machen – bleibt selbstverständlich jedem selbst überlassen.



Die gefährlichste aller Weltanschauungen
ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

http://www.pfadfinder-bruchhausen-vilsen.de/
Beitrag vom 10.12.2015 - 20:14
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Pitt suchen Pitt`s Profil ansehen Pitt eine private Nachricht senden Pitt`s Homepage besuchen Pitt zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Pitt ist offline Pitt  
290 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von moggeCPD

Zitat
Original geschrieben von Pitt
Ich möchte z.B. nicht verwechselt werden mit religiös motivierten Pfadfinderführern und deren Gruppen.
Pitt



Schade. M.W. ist BiPi auch religiös motiviert an die Sache herangegangen. Ich verstehe die Pfadfinderarbeit als ganzheitlich, d.h. da gehören auch die religiösen Fragen und Empfindungen der Pfadfinder dazu.
….
Aber das ist meine Auffassung.




Und diese Auffassung will ich Dir gar nicht nehmen.
Ich stelle auch deine Pfadfinderarbeit nicht in Frage.
Ich habe mich ja ausdrücklich für Vielfalt ausgesprochen. Ich bin jedoch der Meinung, das diese Vielfalt auch als Vielfalt zu erkennen sein soll. Daher rührt meine Abneigung gegen einen Verband als Sammeltopf.

Ich persönlich habe keine religiösen Motive und halte das für einen sehr entscheidenden Unterscheidungspunkt. Ohne hier zu werten.

Baden-Powell war ein genialer Pädagoge, der seiner Zeit in vielen Dingen um Meilen voraus war. Aber halt nicht in allen Dingen.
Baden-Powell vertrat sogar die Meinung, das man den Charakter eines Menschen an seiner Gesichtsform oder seinem Gang beurteilen kann. Das wird hoffentlich heute niemand mehr seinen Jungpfadfindern erzählen.

Ich bediene mich seiner Ansätze und Methoden, wenn ich sie als Gruppenleiter für brauchbar halte. Das, was für mich nicht mehr zutrifft oder mir zu sehr dem Denken des 19. Jahrhunderts entsprungen scheint, benutze ich halt nicht mehr.
So halte ich es auch mit den religiösen Thesen Baden-Powells.
Ist nicht Bestandteil meines Pfadfindens.
Ohne da einen Anspruch herzuleiten, der für alle gelten soll.



Die gefährlichste aller Weltanschauungen
ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

http://www.pfadfinder-bruchhausen-vilsen.de/
Beitrag vom 10.12.2015 - 20:18
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Pitt suchen Pitt`s Profil ansehen Pitt eine private Nachricht senden Pitt`s Homepage besuchen Pitt zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Pitt ist offline Pitt  
290 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von jergen
Und jetzt hätte ich gerne noch eine Antwort auf meinen Frage, die sich ja keineswegs auf die Stammesebene bezog. Die beste Gruppe nutzt nichts, wenn sie allein dasteht und keinen Verband mehr hat.


Eine Gruppe kann ohne Verband bestehen. Ein Verband kann jedoch nicht ohne Gruppen existieren.

Zitat
Original geschrieben von jergen
Du scheinst in einer anderen Realität zu leben als ich.


Davon bin ich ganz fest überzeugt.

Zitat
Original geschrieben von HathiCP

Zitat
Original geschrieben von Pitt


Der in letzter Zeit immer häufiger angesprochene „Superverband“, in dem (alle unter einem Etikett) „vereint“ wären, kann angesichts der angestrebten Bandbreite und der unterschiedlichen Interpretationen, keine Qualitätsmerkmale aufstellen und demzufolge auch keine Qualität liefern.



Ah ja, du musst es wissen, du kommst ja aus dem Verband.....RdP ist doch sowas ähnliches?


Genau – er ist aber eben halt nur so etwas ähnliches.
Der RdP ist ein Dachverband. Und das soll er meiner Meinung nach auch bleiben.

Zitat
Original geschrieben von HathiCP

Dann frage ich mich warum du im BdP mit seiner Bandbreite bist und nicht in einem kleinen, aber feinen Kleinbund.



Wir reden über unterschiedliche Grössenordnungen.
Ich sprach über das Szenario eines (alle Unterschiede aufsaugenden) „Superverbandes“.
In diesem Fall also nicht über den vergangenen und gegenwärtigen BdP.
Der mir zugegebenermaßen aber mit seiner Bandbreite auch gelegentlich auf die Nerven geht.

Ich habe da aber seit über 30 Jahren ein demokratisches Durchhaltevermögen.
Entgegen kann ich bei Dir und deiner pfadfinderischen Zugehörigkeits-Biographie so etwas gar nicht entdecken.
Du verlangst hier also von anderen Dinge, denen Du offensichtlich selbst nicht gerecht werden kannst.
Naja...niemand ist perfekt. Auch Du nicht !

Zitat
Original geschrieben von HathiCP

...ich habe tolle Gruppen kennen gelernt, Kleingruppen mit Bild und allem drum und dran und wenn man sie näher betrachtete war vieles nur Fassade, Getue und wenn der Chef mit seinem Druck geht, bricht alles zusammen, beim Pfadfinderlauf hat man geschummelt auf Teufel komm raus, denn man musste je besser als die Anderen sein... auch habe ich Gruppen kennen gelernt, die nicht wussten wie man ein Hemd zumacht geschweige denn in die Hose steckt und die waren 100% pfadfinderisch hilfsbereit und herzlich...



Das Dir bei Qualität in der Pfadfinderarbeit zuerst Dinge einfallen, wie „Hemd in der Hose“ und gute Platzierungen bei Pfadfinderläufen, sagt mehr über Dich aus, als Du wahrscheinlich ahnst.
Laß dir das mal ganz langsam durch den Kopf gehen !

Zitat
Original geschrieben von HathiCP

Für DICH und DEINE Arbeit entscheidend... okay, dein Horizont scheint kleiner als ich dachte, DEIN Wertekodex ist....
….hat neue Welten eröffnet......also aufwachen!



Tja – wie darf ich denn meine persönliche Meinung formulieren ?
Soll ich sie als unumstößliche Ultima Ratio mit Unfehlbarkeitsanspruch formulieren – so wie Du es hier gerne tust ?
In der Tat scheinen unser beider Horizonte und Welten in unterschiedlichen Größen zu sein. Deine Selbstüberschätzung hat ja aber auch was imposant Großes...

Zitat
Original geschrieben von HathiCP

Pitt,
was mir heute morgen noch eingefallen ist, auf der einen Seite hast du Vorbehalte gegen einem "Einheitsverband" auf der anderen Seite ist dir aber Pfadfinderarbeit mit konfessionellem Hintergrund zuviel des Guten. Was jetzt, eingeengt auf bündische Lebensweise (was auch immer das ist) oder die volle Bandbreite der Arbeit? Du widersprichst dir in deinen Aussagen.



Lass mich raten !
Dir ist heute morgen etwas scheinbar trickreiches eingefallen, kannst es aber nicht so formulieren, das man darauf vernünftig antworten könnte.

Zitat
Original geschrieben von HathiCP

Ich will dir jetzt nicht zu nahe treten, meine das mit vollstem Ernst und ohne ironischem Unterton, Xenophobie ist es nicht, aber sowas ähnliches.....laß dir das mal ganz langsam durch den Kopf gehen....



Doch bist Du !
Obwohl Du deinen Beitrag acht mal editiert hast und den Pegidavergleich im Zusammenhang mit meiner Person dann doch gelöscht hast...habe ich ihn doch noch
lesen können. Da hast Du wohl was gesucht und gefunden, mit dem Du mich mal so richtig treffen kannst.
Das Du immer erst deinen Bauch beim schreiben benutzt und erst an zweiter Stelle das Hirn – daran gewöhnt man sich als PT-Nutzer mit der Zeit.

Was hindert Dich eigentlich daran, andere Meinungen zu akzeptieren und statt dessen persönlich verletzend zu werden ?
Schlimm ist daran nur, das ich mich dadurch quasi genötigt sehe in ähnlichem Tonfall zu antworten.

Das soll es aber nun von meiner Seite hier gewesen sein.
Sollte mal jemand wissen wollen, welche Farbe man für Kohtenbemalungen nutzt, oder wo es günstige Kochgeschirre zu kaufen gibt....und ich helfen kann, dann melde ich mich evtl. mal wieder zu Wort. Für echten Gedankenaustausch scheint der PT nicht wirklich geeignet zu sein.
Das ich für diese Erkenntnis über 1.500 Beiträge gebraucht habe, ist für mich persönlich (zugegebenermaßen) ein bisschen bitter...

Viel Spaß noch...
Pitt



Die gefährlichste aller Weltanschauungen
ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

http://www.pfadfinder-bruchhausen-vilsen.de/


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Pitt am 11.12.2015 - 07:09.
Beitrag vom 10.12.2015 - 20:20
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Pitt suchen Pitt`s Profil ansehen Pitt eine private Nachricht senden Pitt`s Homepage besuchen Pitt zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Chewbacca ist offline Chewbacca  
225 Beiträge
Pegida vergleiche und Nazirufe seinen verbreiteter zu sein als ich dachte.
Versuch doch mal in eine Katholische Kirche zu gehen Jehova zu schreien,
bekommst sicher auch Applaus dafür. *G*
Gut Pfad
Chewbacca
Beitrag vom 10.12.2015 - 20:40
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Chewbacca suchen Chewbacca`s Profil ansehen Chewbacca eine E-Mail senden Chewbacca eine private Nachricht senden Chewbacca zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HathiCP ist offline HathiCP  
RE:
Moderator
3549 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Pitt

Die amerikanischen Pfadfinder werden in der Öffentlichkeit nicht differenziert wahrgenommen.



Kunststück, bei über 1,5 Millionen von der BSA-mitgliedern und vielleicht maximal 5000 (geschätzt!) anderen Pfadfindern in den USA. Aber irgendwie pickst du dir immer das negative raus, das es überall gibt. Ich kenne einige aus der BSA und keiner ist besonderst dem Militär zugewandt, keiner sich je über Homosexualität ausgelassen und Kreationist ist auch keiner. Ein wenig zuviel Patriotismus für meinen Geschmack, aber so sind alle Amerikaner, ob Pfadfinder oder nicht......aber du kennst bestimmt viel mehr BSAler als ich?

Und was ist mit der TSA, den Österreichischern, der Schweizer Pfadi, den schwedischen Pfadfindern? Es gibt bestimmt noch mehr Beispiele. Wenn du in den den großen Verbänden auch was findest, dann frage ich mich warum du noch Pfadfinder bist?

Aber mal zum Thema zurück, niemand hat je den großen Superverband gefordert, aber eine Konföderation, oder die Möglichkeit näher zusammen zu rücken, Synergien zu nutzen, Interessen gesellschaftlich zu vertreten, gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zu machen, eine gemeinsame Arbeitsplattform zu schaffen und sich auf Augenhöhe mit Respekt zu begegnen das ist doch das was pfadfinderischer Respekt eigentlich gebietet und ich dachte das kann doch mit etwas gutem Willen und viel scout spirit nicht so schwer sein, aber da habe ich mich stark getäuscht und so Sätze wie
Zitat

Ein Pfadfinder ist Bruder aller Pfadfinder und Pfadfinderinnen und Freund aller Menschen

sind nett, aber wird von Vielen nur gelebt, wenn der Bruder/Schwester auch bis zum letzten Punkt meiner Meinung ist., oder?
Beitrag vom 10.12.2015 - 20:41
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HathiCP ist offline HathiCP  
RE:
Moderator
3549 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Pitt

Obwohl Du deinen Beitrag acht mal editiert hast und den Pegidavergleich im Zusammenhang mit meiner Person dann doch gelöscht hast...habe ich ihn doch noch
lesen können. Da hast Du wohl was gesucht und gefunden, mit dem Du mich mal so richtig treffen kannst.



Den Pegidavergleich habe ich sofort wieder gelöscht, kam mir so in den Sinn, aber fand den Vergleich dann doch mehr als unpassend, dafür entschuldige ich mich!
Leider habe ich nicht die Zeit mir alles vorab 1000x zu überdenken, ich schreibe mir das so von der Seele, wenn du das als Dogmen bezeichnest oder hobbypychologische Ansätze darin findest, kann ich dir nicht helfen, dann ist das so, kann ich mit leben. Ich sehe das als Diskussion die auch mal hitzig werden kann, und dann? Das heißt nicht, dass ich deine Meinung nicht akzeptiere und ich nicht damit Leben kann. Ist der Sinn eines solchen Forums nicht auch die Auseinandersetzung und der Disput. Ich nehme auch die Entscheidung von VCP und CPD so hin, ich muß aber nicht mit einverstanden sein und kann weiter meine Meinung vertreten, ändern kann ich eh' nichts und mein Leben tangiert es auch wenig,....vielleicht kommt ja mal jemand mit einem Argument, der meine Meinung in eine andere Richtung beeinflußt oder ich beeinflusse mal jemanden. Das Leben ist so schön und voller Wunder, also lassen wir uns mal überraschen!


Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zuletzt von HathiCP am 10.12.2015 - 21:45.
Beitrag vom 10.12.2015 - 20:47
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HathiCP ist offline HathiCP  
RE:
Moderator
3549 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Chewbacca

Pegida vergleiche und Nazirufe seinen verbreiteter zu sein als ich dachte.
Versuch doch mal in eine Katholische Kirche zu gehen Jehova zu schreien,
bekommst sicher auch Applaus dafür. *G*
Gut Pfad
Chewbacca



Noch was zu Sache?
Beitrag vom 10.12.2015 - 20:48
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HathiCP suchen HathiCP`s Profil ansehen HathiCP eine private Nachricht senden HathiCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
moggeCP ist offline moggeCP  
RE:
2685 Beiträge
moggeCP`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Chewbacca

Pegida vergleiche und Nazirufe seinen verbreiteter zu sein als ich dachte.
Versuch doch mal in eine Katholische Kirche zu gehen Jehova zu schreien,
bekommst sicher auch Applaus dafür. *G*
Gut Pfad
Chewbacca



häh?



Erkenntnis nach einigen Jahren im PT: "Schuld haben grundsätzlich die anderen!" ;-)
Beitrag vom 10.12.2015 - 21:51
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von moggeCP suchen moggeCP`s Profil ansehen moggeCP eine private Nachricht senden moggeCP`s Homepage besuchen moggeCP zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
frank Diener ist offline frank Diener  
Gefällt mir Button
569 Beiträge
frank Diener`s alternatives Ego
...hätte ich jetzt bei Pit`s Beiträgen gedrückt,evtll. weil ich aus dem gleichen unvergleichbaren Bund komme,oder Pit mir viel Argumentation abgenommen hat.
Nächstes Jahr wird der BdP 40 Jahre (wohlgemerkt Bund der Pfadfinder und Pfadfinderinnen) denn den BdP gibt es schon 2 Jahre länger.Ich persönlich bin 1969 in den BDP eingetreten und begleite seit dieser Zeit "meinen" Bund.
Man könnte meinen es wäre langsam Zeit eine Annäherung der Bünde voranzutreiben,aber anhand einiger Komentare hier im PT hege ich arge Zweifel daran.

Zudem zweifel ich an dem Willen der hier bekannten Protagonisten dies auch zu wollen.
HgP Holzwurm - Petterweil
ps : Nein ich werde mich nicht ducken.... zwinkern

Edit : Rechtschreibung das und daß......



Morgen ist Heute schon Gestern

http://www.lilienwald.de/


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von frank Diener am 10.12.2015 - 23:20.
Beitrag vom 10.12.2015 - 23:17
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von frank Diener suchen frank Diener`s Profil ansehen frank Diener eine E-Mail senden frank Diener eine private Nachricht senden frank Diener zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Gast Fröschel  
RE:
Gast
Zitat
Original geschrieben von Chewbacca

Pegida vergleiche und Nazirufe seinen verbreiteter zu sein als ich dachte.
Versuch doch mal in eine Katholische Kirche zu gehen Jehova zu schreien,
bekommst sicher auch Applaus dafür. *G*
Gut Pfad
Chewbacca



Äh- ganz abgesehen von der Rechtschrebung: ich erkenne den Sinn dieses Postings im Kontext dieser Diskussion nicht. Kann das mal jemand in irgendeinen Zusammenhang bringen? Danke.
Beitrag vom 11.12.2015 - 03:42
Diesen Beitrag melden   zum Anfang der Seite
Chewbacca ist offline Chewbacca  
RE: RE:
225 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Fröschel

Zitat
Original geschrieben von Chewbacca

Pegida vergleiche und Nazirufe seinen verbreiteter zu sein als ich dachte.
Versuch doch mal in eine Katholische Kirche zu gehen Jehova zu schreien,
bekommst sicher auch Applaus dafür. *G*
Gut Pfad
Chewbacca



Äh- ganz abgesehen von der Rechtschrebung: ich erkenne den Sinn dieses Postings im Kontext dieser Diskussion nicht. Kann das mal jemand in irgendeinen Zusammenhang bringen? Danke.



Das wird wohl an ewigen löschen und editieren liegen lieber Fröschel.

Beitrag vom 11.12.2015 - 14:41
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Chewbacca suchen Chewbacca`s Profil ansehen Chewbacca eine E-Mail senden Chewbacca eine private Nachricht senden Chewbacca zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
HEINO ist offline HEINO  
RE:
364 Beiträge
Zitat
Original geschrieben von Chewbacca

Pegida vergleiche und Nazirufe seinen verbreiteter zu sein als ich dachte.
Versuch doch mal in eine Katholische Kirche zu gehen Jehova zu schreien,
bekommst sicher auch Applaus dafür. *G*
Gut Pfad
Chewbacca


Steigt so ein kleiner Troll...nähert sich leis...

Beitrag vom 11.12.2015 - 16:25
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von HEINO suchen HEINO`s Profil ansehen HEINO eine private Nachricht senden HEINO zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (9): < zurück 1 2 (3) 4 5 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 2 registrierte(r) Benutzer und 147 Gäste online. Neuester Benutzer: marvinju
Mit 3786 Besuchern waren am 27.09.2018 - 14:44 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: kpf_stefan, Norbert
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Boris (38), Motze (41), Sibbe08 (30)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.07672 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012